Gartenbewässerung mit POOL Total

Sie gießen lieber klassisch mit dem Gartenschlauch oder möchten auf ein Gartenbewässerungssystem umsteigen? Egal für was Sie sich entscheiden, auf dieser Seite finden Sie die geeigneten Artikel: Von der klassischen Bewässerung über moderne Gartenbewässerungssysteme bis hin zu Ihrem eigenen Smart-Garden! Einsteiger im Thema „Gartenbewässerung“ finden am Ende der Seite außerdem weitere Informationen zum Thema.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10

Gartenbewässerung mit POOL Total

Gartenschuhe an und ab ins Beet: Jetzt erstmal Gießen. In der Sommersaison nicht selten ein festes Ritual bei den Gartenbesitzern unter uns!
Immer mehr Gartenbesitzer haben in den letzten Jahren von dieser klassischen Methode auf ein Gartenbewässerungssystem umgeschwenkt. Kein Wunder, hier kann man nicht nur Zeit, sondern auch Wasser sparen!


Klassisches Gießen mit Gießkanne oder Gartenschlauch

Neben der Gießkanne ist der Gartenschlauch ein guter Freund des Gartenbesitzers. Einfacher als mit der Gießkanne, kann man hier schon etwas Zeit und Wasser sparen, denn vor allem mit der Gießkanne verfehlt das Wasser leider zum Teil sein Ziel. Sie mögen es klassisch? Dann finden Sie in unserer Rubrik „Gartenbewässerung“ Gartenschlauch, Schlauchkupplung, Gießbrause und Hahnanschluss.


Das Gartenbewässerungssystem: Wasser Marsch! Aber nur, wenns sein muss!

Auf dem Vormarsch sind heutzutage immer mehr die modernen Gartenbewässerungssysteme, viele Marken haben sich in den letzten Jahren bewährt. Diese modernen Bewässerungssysteme reichen von manuell über automatisch bis hin zum eigenen Smart-Garden!

Gartenbewässerungssysteme sind dafür konzipiert, gezielt Wasser abzugeben. Somit kann nicht nur auf das Schleppen von Gießkanne und Gartenschlauch verzichtet, sondern auch eine Menge an Wasser eingespart werden. Rasen, Gewächshaus, Kübelpflanzen, Ranken, Beete und Co. können so ganz individuell ihre Ration Wasser bekommen.

Ein weiterer Vorteil: Der Verdunstungsverlust kann mit der Gartenbewässerung deutlich verringert werden. Sogar auf die Tropfenmenge haben Sie bei der Zusammenstellung Ihres Systems Einfluss. Ein großer Pluspunkt gerade an sehr heißen Tagen.


Aber wie funktioniert eigentlich eine moderne Gartenbewässerung?

Im Grunde denkbar einfach: Von einem Hauptanschluss/-schlauch führen Schläuche direkt an den jeweiligen Pflanzen, Beeten usw. vorbei. Mit verschiedenen Verbindungsstücken können individuelle Wege gelegt werden. Dabei entscheiden Sie, ob es sich um eine unterirdische oder eine Verlegung über der Erde handeln soll. Die Art der Pflanze und des Bodens spielt bei der Entscheidung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Regner und andere Düsen werden mit den Schläuchen verbunden und geben das Wasser direkt an die Pflanzen ab. Die passenden Schläuche dazu finden Sie beispielsweise in unserer Kategorie Tropfbewässerung.


Automatische Gartenbewässerung

Mit der automatischen Bewässerung öffnen sich die Bewässerungskreise zu einem zuvor bestimmten Zeitpunkt nacheinander. So entsteht Ihr ganz individuelles Gartenbewässerungssystem.

Weiterer wichtige Helfer: Ein Bodenfeuchtigkeits- oder Niederschlagssensor kann die Feuchtigkeit des Bodens messen und somit die Gießdauer beeinflussen. Brauchen Ihre Pflanzen kein Wasser, fließt kein Wasser, ganz einfach! Bodenfeuchtigkeits- und Niederschlagsensoren finden Sie in der Kategorie Steuergeräte.


Der Smart Garden: Einfache Gartenbewässerung per Handy und Tablet

Noch eine Stufe weiter gehen die automatischen Gartenbewässerungssysteme. Ganz nach dem Motto „Smart Garden“ sind hier alle Komponenten aufeinander abgestimmt, Befehle können bequem über eine App gesteuert werden. Gerade wer oft unterwegs ist, profitiert von den selbstständig arbeitenden Systemen.
Daher finden Sie bei POOL Total auch Steuergeräte mit WiFi für die automatische Gartenbewässerung per Smartphone und Tablet.