1,99 % Finanzierung bereits ab 200 EUR Einkaufswert mit easyCredit Ratenkauf

Poolroboter

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 18 von 24

Poolroboter: Der fleißige Helfer für die automatische Reinigung

Poolroboter

Poolbesitzer sein ist großartig, da nimmt man das ein oder andere To Do – wie die Poolpflege – gern in Kauf. Gut, dass es heutzutage einige Helfer gibt, die uns fast selbstständig dabei unterstützen können. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die fleißigen Helfer für Ihre automatische Poolreinigung. Auf dieser Seite möchten wir Sie bei dem Kauf eines Poolroboters unterstützen.


Wie funktioniert ein Poolroboter?

Im Gegensatz zu manuellen Poolsaugern wird der Poolroboter nicht an den Skimmer bzw. Filterkreislauf angeschlossen. Der Schwimmbadroboter benötigt lediglich einen Stromanschluss. Nach dem Anschalten setzt sich der Roboter in Bewegung und fährt – je nach Modell - Boden, Wand und Wasserlinie ab, dabei bewegen sich die Bürsten auf der Unterseite des Roboters rotierend über den Boden. Schmutzpartikel werden mit dem Wasser angesaugt, in den kleinen Filterkreislauf des Roboters befördert, gefiltert, und das Wasser im Anschluss wieder in den Pool geleitet. Für den Reinigungsprozess stehen standardmäßig verschiedene Programme zur Verfügung. Sie können den Putzteufel also seine Arbeit machen lassen, bis der Reinigungszyklus beendet ist. Anschließend können Sie den Filter entfernen und reinigen.


Unterschied Poolroboter und Poolsauger

Häufig werden die beiden Begriffe Poolroboter und Poolsauger synonym verwendet. Wie zuvor erwähnt, wird der Poolroboter mit Strom betrieben und fährt selbstständig. Beim Poolsauger unterscheiden wir zwischen dem elektronischen und manuellen Poolsauger. Der elektronische Poolsauger wird ebenfalls an Strom angeschlossen oder mit Hilfe eines Akkus betrieben. Äußerlich ähnelt das Gerät dem ein oder anderem klassischen Staubsauger und wird per Hand über Beckenboden und -wände geführt. Der manuelle Poolsauger hingegen wird zuvor an den Skimmer und somit an die Filteranlage angeschlossen. Ein Stromanschluss oder Akku wird nicht benötigt. Einige Modelle können auch an einen Gartenschlauch angeschlossen werden.


Praktisch: Die Swivel-Drehgelenk beim Poolroboter

Je nach Modell profitieren Sie von der Swivel-Technik des Roboters. Hiermit ist ein Kabeldrehschutz bzw. Kabelgelenk gemeint. Vor allem bei Robotern mit viel Kabel kann das hilfreich sein. Während des Reinigungsvorgangs im Pool dreht der Roboter einige Runden. Das Swivel-Drehgelenk sorgt dafür, dass es dabei nicht zum Kabelsalat kommt.


Poolroboter in Salzwasser Pools?

Generell ist das möglich, es sind jedoch einige Punkte zu beachten. Poolroboter bestehen standardmäßig aus Kunststoff sowie einigen Metallteilen. Damit diese Bestandteile vom Salzwasser nicht angegriffen werden, sollte der Poolroboter nicht länger als nötig im Wasser bleiben. Entfernen Sie den Poolroboter also nach jedem Reinigungsgang und spülen Sie in mit klarem Wasser ab. Achten Sie außerdem auf die Produktinformationen des jeweiligen Models.


Wo oft soll ich den Poolroboter laufen lassen? Wie lange braucht ein Poolroboter?

Wie oft Ihr Poolroboter zum Einsatz kommt, hängt in erster Linie von dem Verschmutzungsgrad des Poolwassers ab. Liegt der Pool in der Nähe von Bäumen, sollte der Roboter öfter zum Einsatz kommen. Viele Hersteller empfehlen, den Poolroboter ein- bis zweimal pro Woche laufen zu lassen. Die Dauer der Reinigung hängt von deiner Poolgröße sowie den Reinigungsprogrammen ab. Weitere Informationen finden Sie in dem jeweiligen Artikel bzw. der Bedienungsanleitung.


Was kann man sonst noch tun?

Der Poolroboter kann ein nützlicher Helfer für alle Poolbesitzer sein, um aber besonders lange Spaß am eigenen Pool zu haben, möchten wir Ihnen zum Schluss einige allgemeine Tipps mit auf den Weg geben:
  1. Achten Sie stets auf die richtigen Wasserwerte und führen Sie diese immer in der nachfolgenden Reihenfolge durch: pH-Wert, Chlor, ggf. Flockmittel, ggf. Algenschutzmittel
  2. Achten Sie daneben auf ausreichend Filterzeiten sowie eine regelmäßige Rückspülung.
  3. Decken Sie Ihren Pool ab wenn Sie nicht zu Hause sind, so bleibt Laub, Rasen o.ä. dem Pool fern.


Gibt es Zubehör und Ersatzteile für Poolroboter?

In der Kategorie Zubehör und Ersatzteile für Poolsauger und Poolroboter finden Sie Zubehör wie Feinfilter, Felgen, Caddy, Schutzhüllen oder Filtermaterial für eine noch effektivere Reinigung.