Wiesbadener Rinne

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Wiesbadener Rinne


Überlaufrinnen dienen dem Auffangen des aus dem Schwimmbecken überlaufenden Schwallwassers.

Eine bestimmte Form der Überlaufrinne ist die sogenannte Wiesbadener Rinne. Es gibt sie in tiefliegender oder hochliegender Bauweise. Die tiefliegende Ausführung ist in der Regel direkt im Becken angebracht, der Wasserspiegel liegt daher mehrere Zentimeter unter dem Beckenrand.

Bei der hochliegenden Bauweise ist die Überlaufrinne am Beckenrand installiert und schließt sich unmittelbar an die Überlaufkante an. Der Wasserspiegel liegt hier auf oder über dem Niveau des Beckenumgangs.

Die Folge ist eine gute Übersicht aus dem Becken heraus. Eine Chlorglocke wird auf diese Weise ebenfalls vermieden. Die Rinne ist in der Regel mit einem Rinnenrost überdacht und kann sowohl bei der tiefliegende, als auch bei der hochliegenden Ausführung bequem vom Umgang aus gereinigt werden.

Für beide Rinnenformen gibt es oft fertige Rinnensteine, die neben der Rinne an sich auch weitere Haltemöglichkeiten für die Schwimmer bieten. Die tiefliegende Wiesbadener Rinne wird heute in Neubauten von Schwimmbecken nur noch selten verwendet.