Magerbeton

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Magerbeton


Magerbeton ist ein Baustoff für Pools.

Er wird zur Hinterfüllung der Beckenwand von Stahlwandbecken verwendet.  Die Hinterfüllung mit Magerbeton empfiehlt sich bei allen teilweise oder vollständig in den Erdboden eingelassenen Schwimmbecken.

Auf diese Weise werden eindeutig Dellen in der Stahlwand oder das vollständige Eindrücken durch den Erddruck zuverlässig vermieden. Den Pool ohne Magerbeton hinterfüllen ist ebenfalls möglich.

Es empfiehlt sich daher, bereits bei der Schwimmbadplanung zu überlegen, wie das Becken hinterfüllt werden soll. In jedem Fall sollte die gesamte Beckenwand hinterfüllt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. 

Die Stärke der Hinterfüllung ist abhängig von der Beckengröße sowie dem Erdreich; es sollte mit einer Stärke von 15 bis 25 cm umlaufend geplant werden. Das Becken sollte bei der Hinterfüllung gefüllt sein, um den Außendruck des Betons auszugleichen.

Denn der Erddruck würde ein leeres Schwimmbecken bei der Frühjahrsreinigung sonst unweigerlich beschädigen. Vor der Hinterfüllung sollte das Becken umlaufend mit Styrodurplatten ausgekleidet werden. Diese Sorgen für zusätzliche Stabilität.