Entfeuchtung

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Entfeuchtung


In einer Schwimmhalle verdunstet ständig Wasser.

Dadurch kommt es zu einer besonders hohen Luftfeuchtigkeit, die zu Schwitzwasserbildung führt. Damit gehen Probleme wie Fäulnis, Korrosion und Schimmel einher. Aus diesem Grund müssen Schwimmhallen kontinuierlich entfeuchtet werden, um Beeinträchtigungen der Gesundheit der Badegäste sowie Schädigungen an der Bausubstanz zu vermeiden.

Das Öffnen von Fenstern reicht dazu nicht aus und ist aus energetischen Gründen auch nicht gewünscht. Denn um ein optimales Badeerlebnis zu garantieren, sollte die Raumtemperatur stets 28-30° Celsius betragen, bei einer Luftfeuchtigkeit von 50-60 Prozent. Es empfiehlt sich daher, die überschüssige Feuchte mit Hilfe eines Luftentfeuchters abzuführen.

Je nach Größe der Halle und des Schwimmbeckens sind verschiedene Modelle erhältlich. Daher sollte die Auswahl eines geeigneten Luftentfeuchters bereits bei der Schwimmbadplanung getroffen werden.

Für kleinere Schwimmbecken von unter 15m² reichen Raumluftentfeuchter bzw. Kleinentfeuchter in der Regel aus. Größere Schwimmbecken werden mit einem Truhengerät effektiv entfeuchtet.  Sie werden in der Regel in dem an das Hallenband angrenzenden Betriebsraum montiert und sind anschließend im Raum nicht mehr sichtbar.