DPD

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

DPD


DPD (N,N-Diethyl-p-phenylendiamin) ist eine Chemikalie.

Es handelt sich um eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Aminobenzole. Sie dient als Referenzmaterial zur Bestimmung chemischer Konstanten. Im Schwimmbadbereich wird DPD verwendet, um den Gehalt an Aktivsauerstoff und Chlor (frei, gebunden, Gesamt) zu bestimmen.

Die Chemikalie ist in der Regel in Tablettenform erhältlich. Man unterscheidet zwischen schnelllöslichen und langsamlöslichen Varianten, die mit einem Glas- oder Kunststoff-Rührstab zerstoßen werden müssen.

Diese sind nur für den Einsatz in elektronischen Pooltestern oder Testgeräten geeignet. Die schnelllösliche Ausführung hingegen nur für manuelle Testgeräte. Welche Tablette sich für welches Messgerät eignet, ist anhand der Verpackungsangaben ersichtlich.

DPD Tabletten werden in verschweißten Kunststoff-Blistern verkauft, um Umwelteinflüsse zu verhindern. Auf diese Weise ist eine korrekte Messung garantiert. Es empfiehlt sich ebenfalls, die Tabletten nicht mit den Händen zu berühren, um Messfehler durch ein verunreinigtes Produkt zu vermeiden.

Das Testgerät sollte nach jeder Messung gründlich gereinigt werden, um Probleme bei Folgenmessungen zu vermeiden.