Chlor (gesamt)

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Chlor (gesamt)


Mit dem Begriff Gesamtchlor wird die Summe aus freiem und gebundenem Chlor im Poolwasser bezeichnet.

Bei der Wasseranalyse wird in der Regel zuerst der Wert des freien Chlors gemessen und abgelesen. Gängige Methoden sind z.B. die analoge Messung mittels Wasserteststreifen oder die digitale Messung mit einem Pooltester.

Anschließend wird der Wert des Gesamtchlors bestimmt und abgelesen. Danach wird der Messwert des freien Chlors vom Messwert des Gesamtchlor abgezogen, um den Wert für das gebundene Chlor zu erhalten.

Für die Desinfektion ist lediglich der Anteil an ungebundenem Chlor im Poolwasser interessant. Um ein unbeschwertes Badevergnügen zu gewährleisten, werden jedoch beide Werte benötigt. Sind diese zu hoch bzw. zu niedrig, empfiehlt es sich, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Haut- und Atemwegsreizungen oder unangenehmem Chlorgeruch vorzubeugen.

Der Gehalt des Poolwassers an freiem Chlor sollte stets zwischen 0,3-0,6 mg/l betragen. Das gebundene Chlor sollte einen Wert von 0,2 mg/l nicht übersteigen.