Calciumhypochlorit

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Calciumhypochlorit


Calciumhypochlorit (CaCO3) ist ein anorganisches Chlorprodukt auf Kohlenstoffbasis.

Es wird zur Desinfektion des Schwimmbeckens verwendet. Aufgrund Ihrer schlechten Stabilität sind anorganische Desinfektionsmittel für den Einsatz in privaten Pools nicht geeignet. Anorganische Chlorprodukte dürfen in Deutschland zudem nicht über den Einzelhandel verkauft werden.

Calciumhypochlorit enthält mindestens 65% Chlor. Es wird in der Regel mit Kalk versetzt und sollte nicht bei einer Wasserhärte über 14° dH eingesetzt werden. Ansonsten kann es zur Bildung unschöner Kalkablagerungen im Becken kommen.

Die Depotwirkung des unstabilisierten Chlors ist gering, so dass eine häufig Nachdosierung notwendig wird. Daher empfiehlt sich der Einsatz in Kombination mit einer Mess- und Regelanlage.

Stabilisierten Chlorprodukten ist hingegen in der Regel Cyanursäure als Stabilisator zugesetzt. Das Chlor wird beständig gegen Sonneneinstrahlung und Wasserwärme und baut sich wesentlich langsamer wieder ab.

Die Depotwirkung stabilisierter Chlorprodukte ist folglich deutlich höher, als die unstabilisierter Produkte. Der Einsatz anorganischer Chlorprodukte zur Desinfektion erhöht zudem den pH-Wert im Schwimmbecken.