Beckenhöhe

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Beckenhöhe


Die Beckenhöhe gibt den Wert der Höhe eines Schwimmbeckens an.

Der Begriff Beckentiefe wird oftmals synonym verwendet. Die Höhe des Pools sollte sich nach der angestrebten Nutzung richten. Generell gilt: Die Hauptnutzer bestimmen die Beckenhöhe. Wird der Pool z.B. häufig von kleineren Kindern benutzt, empfiehlt sich eine niedrigere Beckenhöhe.

Gängig sind Schwimmbecken mit einer Höhe zwischen 1,20 - 1,50 Meter. Aus Gründen der Statik und Stabilität muss ein Becken von 1,5 Meter Höhe jedoch mindestens 50 Zentimeter tief im Erdreich eingebaut sein. Mit der Beckenhöhe variiert auch das Ausmaß des Beckeninhalts bzw. des Beckenvolumens. Je nach Höhe bzw. Tiefe des Beckens ergibt sich dann ein anderes Volumen. Dies gilt auch für den Wasserstand des Bassins. Dieser entspricht nicht der Beckenhöhe, sondern liegt in der Regel einige Zentimeter niedriger. Ein Umstand, der bei der Planung des Schwimmbeckens unbedingt beachtet werden sollte.

Als Kompromiss zwischen Beckenhöhe und Wassertiefe werden in den vergangenen Jahren Becken mit einer Höhe von 1,35 Meter immer beliebter. Diese bieten einen höheren Wasserstand als 1,20 Meter Becken, müssen aber noch nicht im Erdreich eingegraben werden.