Anorganische Chlorprodukte

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T Ü U V W Z alle

Anorganische Chlorprodukte


Anorganische Chlorprodukte

Anorganische Chlorprodukte dienen der Desinfektion des Schwimmbeckens.

Es handelt sich um chemische Verbindungen auf Kohlenstoffbasis.  Aufgrund Ihrer schlechten Stabilität sind diese Desinfektionsmittel für den Einsatz in privaten Pools nicht geeignet. Anorganische Chlorprodukte dürfen in Deutschland zudem nicht über den Einzelhandel verkauft werden.

Organische und anorganische Desinfektionsmittel sollten auf keinen Fall gemischt werden! Bekannte anorganische Produkte auf Chlorbasis sind Natriumhypochlorit und Calciumhypochlorit. Natriumchloritlösungen enthalten circa 12,5% Chlor.

Die Lösung baut sich schnell ab und kann daher nicht lange gelagert werden. Dies gilt auch für den Einsatz im Schwimmbeckenwasser. Die Depotwirkung des unstabilisierten Chlors ist gering, so dass eine häufig Nachdosierung notwendig wird.

Daher empfiehlt sich der Einsatz in Kombination mit einer Mess- und Regelanlage. Der Einsatz erhöht zudem den pH-Wert im Schwimmbecken. Calciumhypochlorit enthält mindestens 65% Chlor.

Es wird in der Regel mit Kalk versetzt und sollte nicht bei einer Wasserhärte über 14° dH eingesetzt werden. Ansonsten kann es zur Bildung unschöner Kalkablagerungen im Becken kommen.